Phönix Wandautomat Restauration

Bitte die Foren Regeln lesen und mit "Gelesen und Verstanden" Antworten.
  • Hallo zusammen,

    ich habe ja schon einiges im Thread "Arcade" und "Cosmic Alien Tonprobleme" zu diesem Forum geschrieben: Cosmic Alien mit Tonproblemen

    und hab einfach mal diesen Beitrag gebracht um mal darzustellen wie das so bei uns Arcadlern abläuft. Denn da gibt es keine auseinandersetzungen wie hier (oder auch bei den anderen Geldspielforen). Da hilft der eine dem anderen. Und wird mal was per PN besprochen, wird das nachträglich in den Thread mit eingefügt damit andere wissen was gemacht wurde (dies machen wir manchmal um den Thread mit versuchen die ins leere führen nicht so übermäßig zu füllen),

    Wir schreiben viel, wir feiern Arcade Partys, machen natürlich auch mal späßchen (gehört ja dazu), und auch Anfänger sind willkommen. Klar, ein IC sollte man schon auslöten können, aber selbst wenn nicht, wird das erklärt und es gibt "Schlachtboards" zum üben.

    Tips und tricks sind kostenlos. Auch kleinteile (Ic´s oder Sockel) haben wir auch schon kostenlos gespendet. Aber da ist es eben ein nehmen und ein geben.

    Verdammt.... warum klappt das hier nicht. Das ist echt schade. Aber ich bin mir sicher wenn wir uns alle mal an die Nase fassen, bekommen wir das auch hin...


    Nur mal ein kleines Negativ Beispiel.... Ich hatte hier mal vor 2 oder 3 Jahren ein Batteriewechsel an einem Eurotec Modul vorgenommen. Ich fragte einfach welche Batterie man einsetzen kann, und bekam dann Antworten wie "Das schaffst du doch sowieso nicht" oder "Die Techniker die das machen sehen das nicht gerne" oder "gibs doch weg das bekommst du doch gemacht".. so ähnlich waren die Wortlaute.... falsche Antwort. Ich wollte einfach nur die Information der Batterie. Mehr nicht.... und genau sowas darf nicht passieren. Einfach drauf antworten oder ruhig bleiben. Es gibt halt Menschen die wollen lernen und das mal selber probieren, und das ist okay. Hätte ich das Modul an jemanden schicken wollen hätte ich die Frage nach der Batterie nicht gestellt...


    Kurzum.... fassen wir uns alle mal an der Nase..


    Dann habe ich hier mal ein paar Vorschläge betreffs des Forums (Ich übernehme das auch mal teilweise aus den Arcade Foren):


    Forensoftware / Serverkosen:

    Wir machen das über Spenden. Und das klappt hervorragend. Wenn mal ein Update anfällt zahlen die User die es wollen und können zwischen 5 - 20 Euro über paypal auf das Konto des Admins... oder eben der der das macht. Das passiert in der Regel alle 1-2 Jahre mal... je nachdem. Da gabs noch nie Probleme.


    Neue User:

    Wenn wir das hier bissl auf Vordermann bringen wollen sollten wir Hürden einbauen. Keiner will hier Störenfriede. Bei unserem Arcade Zone Forum zum Beispiel hast du nicht mal die Möglichkeit auf die Seite zu kommen. Hier ist total zu. Das geht im Moment nur über Mundpropaganda da wir Störensriede absolut nicht haben wollen. Wir wollen es harmonisch locker dort.

    Ihr könnt ja mal klicken: http://www.arcade-zone.de

    Okay, das ist die ganz harte Gangart. ABER: selbst wenn du drinnen bist bekommst du erst mal nur die Seite der Vorstellung zu sehen. Dort musst du eine Vollumfängliche Vorstellung präsentieren:

    Wer bin ich, wo komme ich her, wie alt, welche Geräte, wie bist du zu dem Hobby gekommen, hast du schonmal reparaturen vorgenommen etc.... also nicht nur ich bin der Mike aus Buxdehude und bin 25 Jahre alt..... dann kannst gleich wieder gehen.

    Erst wenn diese Hürde genommen ist, und die Stammuser mit einverstanden sind gibt es Zutritt.

    Für dieses Board hier: Die Knallhart Variante ist vlt zu heftig, aber das mit der Vollumfänglichen Vorstellung find ich gut. Das könnte schonmal einige die nur Mist machen wollen abschrecken. Vor allem sieht man das hier Ordnung herscht.

    Übrigens, user die sich anmelden und keine Beiträge schreiben... weg.

    Störensfriede.... weg (keine Sperre.... entgültig raus und gut, feierabend, sowas brauchen wir hier nicht).

    Ganz ehrlich. Ich hab lieber 2 Beiträge in der Woche die was bringen, als 20 in denen nur Mist steht.


    Datenbank:

    Die sollte ungedingt wieder rein. Das ist einzigartig und zeichnet das Forum auch für einzigartig aus. Großes Lob an Sascha, das war eine perfekte Idee und macht uns Konkurenzfähig. Allerdings sollten hier auch Hürden sein, dass das nicht nur abgeschöpft wird und dann auf nie mehr wiedersehen...

    Da mach ich mir (und auch Ihr) nochmal Gedanken.


    Beiträge:

    Im Moment ist es noch so dass wir hier "Streitbeiträge" haben. Jetzt weiß ich nicht was die Forensoft her gibt. Könnte man von bestimmten Usern (vlt. geht das auch nur mit allen). Die Beiträge zeitversetzt veröffentlichen? Damit meine ich das die Beiträge zuerst vom Mod gelesen werden und dann freigeschaltet werden.

    Persönlich finde ich das nicht gut, aber bis das hier läuft wär das vlt eine Lösung.


    Moderatoren:

    Die finden sich mit Sicherheit. Würde jetzt aber nicht festlegen wir brauchen bis Tag X einen Moderator, sonst ist hier zu. Das ist der falsche Weg. Wir brauchen hier Moderatoren die nicht Streitsüchtig aber besonnen sind und auch durchgreifen... ohne große Worte. Und das braucht Zeit.

    Wenn alle Stricke reisen wär ich dabei, allerdings zugegeben hab ich von der Materie nicht viel Ahnung. Und bei mir fängt es halt auch schon an das ich zeitlich bedingt nicht jede Stunde oder auch nicht jeden Tag hier sein kann. Und das ist schonmal nicht gut.

    Empfehlenswert wären denke ich 4 bis 5 Mods notwendig um das Board gut im Laufen zu halten.


    Rubrik "Freud und Leid"

    Diese Rubrik haben wir in unsere Arcade Zone geschaffen mit dem Wortlaut:

    "Auch bei bekloppten Arcadeverrückten gibt es Momente im Leben, da tritt das Hobby in den Hintergrund und das Leben meldet sich mit aller Macht. Von der Geburt bis zum Tode kann hier alles rein, was uns tief bewegt. Hier gibt es keine Bewertungen - das würde dem Thema nicht gerecht werden."

    Find diese Rubrik einfach deshalb wichtig weil man seinen "Board-Freunden" mitteilen kann warum zum Beispiel der Gemütszustand nicht so doll ist, oder weil man längere Zeit abwesend ist usw.


    Okay, das wär es mal von meiner Seite.

    Vielleicht findet ihr das ein oder andere ja in Ordnung. Ich bitte um Diskussion und weitere Vorschläge. Aber bitte nur zum Thema und nicht streiten. Es ist ein neutrales wichtiges Thema wie es hier weiter gehen soll...

  • Sorry meine Geldspieler laufen alle im Moment, deshalb gibts mal wieder einen schönen Bericht aus der Arcade Ecke... :)


    Neulich hab ich einen Anruf über meine Homepage bekommen. Es ging um die Instandsetzung eines Phönix Wandautomaten. Es würde niemand mehr geben der sowas repariert und sei auf meine Seite gestossen.

    Es würde sich um einen Netzteilfehler handeln. Sicherungen würden fallen. Nunja dachte ich. Ich schau es mir mal an...


    Und das ist er:


    Bild (01).jpg


    Das Gerät ist von adp und in ein Geldspielergehäuse eingebaut. Kann mich noch erinnern dass diese Geräte immer auf der Kirmes in so einem Anhänger standen... ;)


    Dann das Gerät mal aufgemacht und naja.... es sollte ja nur das Netzteil defekt sein.... =O


    Bild (02).jpg


    Bild (03).jpg


    Bild (04).jpg


    naja... nicht jeder hat ein Schalter von einer Nachtischlampe im Automaten... :P:D:

    Hier wurde also schon rumgebastelt... aber egal, weiter gehts.


    Das Netzteil hatte er vergessen und musste nachgeschickt werden.

    Als es dann hier war erst mal ein grober Check:

    https://pflaugis-arcade.de/arcadezone/phoenix_1.mp4


    Dann mal die Kiste genauer angeschaut. Erst mal alles entkabelt und dann nach und nach (ohne Netzteil) angeschlossen.

    Dabei festgestellt dass die Sicherungen schon ohne Last am Netzfilter fallen.

    Kurzum hab ich das Ding ausgebaut und den Netzfilter getauscht.


    Bild (06).jpg


    Bild (07).jpg


    Bild (08).jpg


    Dann alles ordentlich eingebaut wie es sich gehört...


    Bild (09).jpg

    und einen Testlauf gestartet.

    https://pflaugis-arcade.de/arcadezone/phoenix_2.mp4

    Alle Sicherungen halten... :thumbup:


    :)

    2 Mal editiert, zuletzt von Pflaugi ()

  • Dann ging es weiter mit dem Netzteil. Musste etwas auf Ersatzteile warten, aber dann konnte ich die Sachen die mal offensichtlich kaputt waren tauschen:


    Bild (10).jpg


    dann nochmal alles druchgekuckt und das Netzteil zunächst nur mal mit dem Stromeingang angeschlossen.

    Alles hält, kein Rauch zu sehen. Dann 5 Volt gemessen.... bekomme 5,13 V. Aber bei den 12 Volt sieht es noch mau aus. Bekomme da nur 2,5 Volt. Aber erst mal alles gut und komplett angeschlossen.

    Zuerst wollte dann die Platine nicht... nur wirre Zeichen. Aber dann sah ich das der Prozessor komplett schief im Sockel steckte... raus und wieder rein und ich bekam dann ein weiteres Lebenszeichen:
    https://www.pflaugis-arcade.de/arcadezone/phoenix_3.mp4


    Allerdings zittert das Bild total. Plötzlich wurde auch das Bild langsam dunkler bis es ganz weg war. Später war es dann wieder da aber nicht so kräftig. Denke da muss das Chassis gerichtet werden. Auch sonst hab ich noch keine Funktion.

    Dazu kann ich aber noch nicht wirklich viel sagen, da sich der Stecker auflöst. Den muss ich erst erneuern und dann sehe ich weiter....


    Bild (11).jpg


    Nun ging es weiter mit dem Stecker. Nach und nach alles entfernen und am neuen Stecker anschleßen. Die Leitungen nochmal durchgemessen und die losen Kabel wieder an entsprechender Stelle angebracht (musste ich durchmessen damit ich wußte was das war)


    Bild (12).jpg


    Bild (13).jpg


    Dann angeschlossen und TATAAAAAAA..... kein Bild.... 8|

    Nochmal die Leitungen überprüft. Zum Monitor braucht es nur Rot, blau, grün, GND und synchro. Die Leitungen stehen alle, und die Platine funktioniert. Es ist also ein Monitor Problem. Aber das bekomme ich auch hin ;)


    Als nächstes bringe ich jetzt das Netzteil noch komplett in Ordnung (12V). Dazu tausche ich die ganzen alten Spannungsregler, und dann gehts an den Monitor...

    Es bleibt also spannend....


    :)


    Inzwischen darf ich das Gerät mein Eigentum nennen. Es wurde mir für günstig verkauft da dem Vorbesitzer nun doch zu viele Dinge defekt waren... So what. ich rock das wieder ganz.... :P

    3 Mal editiert, zuletzt von Pflaugi ()

  • Also dafür hat der Paule die alten Kisten für 70.- DM zurückgenommen,um dann sowas daraus zu machen.

    Stimmt,die hingen auf der Kirmes und auch bei uns in der Pommesbude.

    Glaube sogar das mein Vater davon welche hatte....aber das ist so verdammt lang her ...verdammt lang 8o
    Übrigens tolle Arbeit die du da machst,und man hört und sieht dass es dir rieigen Spass bereitet.

    ich hoffe du wirst noch viel Spass haben,mach so weiter :thumbup::thumbup:


    Habe dich auch schon auf deiner HP besucht

    Gruß

  • So, heute hab ich mal das Netzteil in Schuss gebracht.

    Hab nun die restlichen schlechten Tantal Kondensatoren gegen normale Kondensatoren gewechselt. Da die normalen Kondensatoren besser halten, habe ich keine Tantal mehr verwendet.

    Nach dem Anschließen tat sich dann noch nicht viel mehr. Erst als ich dann alle Spannungsregler gewechselt hatte funktionierte das Teil.


    Die markierten Teile wurden gewechselt:


    phoenix15.jpg


    und dann klappte es auch mit den Spannungen.


    phoenix16.jpg


    phoenix17.jpg


    Der Lautsprecher gab nun schonmal beim Einschalten einen Laut von sich. Konnte aber noch keine Credite eindrücken da die Kontakte des Tasters komplett verschmutzt waren.

    Die Kontakte müssen alle im Gerät noch gereinigt werden. Aber bevor es an die Reinigung geht muss das Ding erst mal richtig laufen.

    Vorher:


    phoenix18.jpg


    Nachher:


    phoenix19.jpg


    und dann klappt es auch mit den Crediten...


    Der Monitor wurde ja plötzlich immer dunkler und hatte dann gar kein Bild mehr. Hab dann hinten an einem Poti gedreht und da war es dann wieder.

    Aber das Bild ist noch sehr wacklig und instabil.

    https://pflaugis-arcade.de/arcadezone/phoenix_5.mp4


    Dann habe ich die Degauss Spule kontroliert.... die war aber in Ordnung.

    Lt. unserem Monitor Experte in der Arcade Zone könnte das

    ein Streufeld eines Transformators sein, das auf die Röhre magnetisch einwirkt.Werde die Röhre am Wochenende mal ausbauen und schauen ob die Störungen weg sind.


    Unser Experte geht davon aus, daß es ein 50Hz Streufeld ist, welches sich mit einem 60Hz Spiel "beißt". So hast Du die Differenz von 10 Hz, das würde total stören.


    Allerdings ist das ja ein Orignal Phönix Automat. Nur das diese nicht mit der Taito Platine sondern mit der von GGI betrieben wird. Kann mir deshalb nicht vorstellen das es da 10 Hz Unterschied gab.... aber wir werden sehen...

    Es geht spannend weiter....;)

    Einmal editiert, zuletzt von Pflaugi ()

  • Toller Bericht Pflaugi


    MFG Günter

    Ich kann nur Ratten last die Finger von Stuttgarter-Kunden die haben was an der Waffel :shisha: :shisha: :lach: :lach: :lach: So möchte hier noch vor einem Mitglied warnen der mich GKK1966 Beschissen hat und zwar um 250 Euro ich habe diesem Mitglied ARAGON (Thorsten) Teile zum reparieren geschickt.Wo manche Teile verschwunden sind oder wieder defekt zurück geschickt worden sind das Geld wurde aus dem Paket entnommen.Deswegen kann ich nur jedem Empfehlen diesem Mitglied nichts zum Reparieren zu schicken und vor allem kein Geld ins Paket zu legen ohne das ihr eure Teile wieder habt.MFG GKK1966

  • Heute mal die Röhre ausgebaut und neben dem Automaten in Betrieb genommen. Gleiches Resultat:

    https://pflaugis-arcade.de/arcadezone/phoenix_6.mp4

    scheint also das Chassis einen Fehler zu haben. Insgesamt ist das Bild sowieso bissl schwach auf der Brust. An einigen Potis kann auch nix mehr geregelt werden. Würde sagen das Ding verträgt mal eine ordentliche Inspektion.


    Hier mal ein paar Bilder und Eindrücke...


    phoenix20.jpg


    phoenix21.jpg


    phoenix22.jpg


    phoenix23.jpg


    phoenix24.jpg


    phoenix25.jpg


    Das wird jetzt ein weilchen dauern, aber das ist machbar. Zumindest weiss ich jetzt schonmal das es keine Störquellen im inneren des Gehäuses sind :)


    Was wichtiges an dieser Stelle für Neulinge:

    Am Monitor sind gefährliche Ladungen von mehreren 1000 Volt vorhanden. Auch noch dann, wenn das Gerät ausgeschaltet und vom Netz getrennt ist. Diese müssen bevor man anfängt zu basteln unbedingt entladen werden.

    Ich geb hier keinerlei Garantie für Leib und Leben. Wenn ihr es euch nicht zutraut oder unsicher seid dann lasst das jemanden machen der sich damit auskennt.

    LEBENSGEFAHR!


    Ich werde das im nächsten Beitrag zeigen wie das funktioniert.


    Es bleibt spannend... ;)

    2 Mal editiert, zuletzt von Pflaugi ()

  • Ach, wenn man weiss wie das geht und wo man hinlangen muss ist das halb so wild... Wichtig ist dass man die Spannung abläst, sonst kann es schnell gefährlich werden. Deshalb hab ich auch den Hinweis mit dazu geschrieben.

    Der Rest sind meist Kondensatoren oder fesgefahrene Potis.... Naja mal sehen.

    Wenn ich nicht weiterkomme hab ich auch Hilfe aus den Arcade Foren.

    Das bekomme ich schon zum laufen... :)

  • So, hier mal das versprochene Video von der Bildröhren Entladung:

    https://www.pflaugis-arcade.de/arcadezone/phoenix_7.mp4


    Nochmal zusammengefasst:

    - Netzstecker des Gerätes abziehen

    - Kabel erden (ich mach das immer am Chassisgehäuse selbst)

    - Den Schraubendreher unter die Kappe schieben (DABEI NICHTS LEITENDES BERÜHREN)

    - man hört dann einen leisen... manchmal auch lauteren "Knall"

    - das ganze 2 oder 3 mal wiederholen in kurzen Zeitabsänden, da sich nochmal bissl Ladung sammeln kann.

    - Schließlich kann die Kappe abgenommen werden (für Demontage) oder man kann anfangen zu reparieren.


    Bild (25).jpg


    Nochmal:

    Ich geb hier keinerlei Garantie für Leib und Leben. Wenn ihr es euch nicht zutraut oder unsicher seid dann lasst das jemanden machen der sich damit auskennt.

    LEBENSGEFAHR!


    Nun kann es mit der Reparatur weiter gehen.... :)

  • Super finde ich Prima.


    MFG Günter

    Ich kann nur Ratten last die Finger von Stuttgarter-Kunden die haben was an der Waffel :shisha: :shisha: :lach: :lach: :lach: So möchte hier noch vor einem Mitglied warnen der mich GKK1966 Beschissen hat und zwar um 250 Euro ich habe diesem Mitglied ARAGON (Thorsten) Teile zum reparieren geschickt.Wo manche Teile verschwunden sind oder wieder defekt zurück geschickt worden sind das Geld wurde aus dem Paket entnommen.Deswegen kann ich nur jedem Empfehlen diesem Mitglied nichts zum Reparieren zu schicken und vor allem kein Geld ins Paket zu legen ohne das ihr eure Teile wieder habt.MFG GKK1966

  • Hallo !

    Die Beschleunigungsspannung des Monitors sollte ja bei ca. 19- 25 Kv liegen.

    Ich weiß jetzt nicht wann du die Röhre entladen hast,aber so ein kleiner Knall ist zuwenig dafür.

    Kann mir vorstellen das der Zeilentrafo tot ist,so wie du schreibst lässt sich ja auch das Poti für die Helligkeit nicht mehr verstellen....

    Hoffe du bekommst für diese Röhre noch einen passenden.


    Wünsche dir noch viel Erfolg und bleibe gespanntan diesem Thema dran..


    8)

  • Der "Knall" ist in der Tat normalerweise etwas lauter. Warum der jetzt so wenig Ladung hatte wusste ich nicht. Aber für das Video hat es gereicht. Berühren wollte ich das Ding trotzdem nicht... :P


    Im Nachfolgenden der Reparaturbericht:

    Hab mich nach dem Ausbau des Bildschirms mit unserem Bildschirmexperten Winni aus der Arcade Zone in Verbindung gesetzt um das Teil zu reparieren. Monitor ist noch nicht ganz meins, aber alles ist machbar und auch mittlerweile sehr gut bei uns dokumentiert.

    Allerdings war es so, dass wir uns sowieso auf der Arcadeparty sehen würden und er bat deshlab darum ihm das Teil zu schicken und dann mir wieder an der Arcadeparty repariert zu übergeben.

    So haben wir das dann auch gemacht. Hatte zwar etwa Bauchweh einen Bildschirm, der wirklich kaum zu ersetzen ist mit einem Dienstleister zu verschicken, aber gut verpackt und mit DHL (der ist bei uns eigentlich sehr zuverlässig) hab ich das dann verschickt.


    Inzwischen hat er sich die Bilder angeschaut und konnte den Fehler dort schon ganz gut erkennen.

    Sein erstes Statemanet dazu:

    Als das Ding bei Ihm angekommen war begann die Reparatur:


    Zitat

    Soweit neulich eingetroffen..........habs mal auf die bench genommen

    Ausgepackt....Transport tatsächlich überlebt und alles soweit chillig..........

    Aber ich hab das nicht angeschlossen....issja eh defekt......sondern im Vorfeld im Netzteil gemessen.

    Längstregler kurzschlüssig, und Bauteile unter dem Netzteilmodul verbrannt.....


    Auch hatte er das Poti für die Helligkeit getauscht. Das war ebenfalls defekt.


    Hier mal Bilder dazu:


    Bild (28).jpg


    Bild (29).jpg


    Bild (30).jpg


    Bild (31).jpg


    Bild (32).jpg


    Bild (33).jpg


    Bild (34).jpg


    Bild (35).jpg


    Am Arcadetreffen war dann die Übergabe.

    Zuhause angekommen hab ich das Teil eingebaut...

    https://pflaugis-arcade.de/arcadezone/phoenix_8.mp4


    Das Ergebnis kann sich sehen lassen.... :)


    Eine ganz genaue Dokumentation per pdf wird noch kommen. Wo dann wirklich die ganzen Details erklärt sind. Das wird dann in unserer Arcadescene zu den anderen Dokus angehängt damit die Nachwelt nachschauen kann wie man sowas repariert... Ich werde die pdf wenn sie erstellt ist hierher verlinken.


    Nun geht es weiter mit Kontaktreinigen und Münzpfüfer überprüfen und einstellen.

    Achja, der Lüfter muss auch raus. Der hört sich an wie ein LKW. Da muss ein neuer rein...


    Also... es bleibt spannend...


    ;)

  • Super das Gerät wieder laufen tut finde ich super dein Beitrag.


    MFG Günter

    Ich kann nur Ratten last die Finger von Stuttgarter-Kunden die haben was an der Waffel :shisha: :shisha: :lach: :lach: :lach: So möchte hier noch vor einem Mitglied warnen der mich GKK1966 Beschissen hat und zwar um 250 Euro ich habe diesem Mitglied ARAGON (Thorsten) Teile zum reparieren geschickt.Wo manche Teile verschwunden sind oder wieder defekt zurück geschickt worden sind das Geld wurde aus dem Paket entnommen.Deswegen kann ich nur jedem Empfehlen diesem Mitglied nichts zum Reparieren zu schicken und vor allem kein Geld ins Paket zu legen ohne das ihr eure Teile wieder habt.MFG GKK1966

  • Weiter gehts mit einem Mini Update.


    Beim nächsten Schritt hab ich zunächst den Lüfter mal aus dem Gehäuse ausgebaut. Der hörte sich an wie so ein LKW. Hier werde ich Ersatz beschaffen.


    phoenix41.jpg


    Dann habe ich den Platinenstecker Ordnungsgemäß beschriftet und die Kabel zurück in die Kabelkanäle gelegt. So sieht es wenigstens mal wieder bissl ordentlich aus:


    phoenix37.jpg


    phoenix36.jpg


    Als nächstes war der Münzprüfer und die Kontakte dran. Beim Münzprüfer musste ich überhaupt nichts machen. Der funktioniert tadellos und nimmt 1,00 DM, 2,00 DM und 5,00 DM problemlos an.

    Anders sah es bei den Kontakten aus. Diese waren verdreckt und korridiert. Hab diese mit Kontaktspray und einem weichen Tuch gereinigt. Nun funktionieren alle Funktionstasten einwandrfei.



    phoenix38.jpg


    Allerdings war bei einem im inneren eine Halterung für die Kontaktschine gebrochen. Diese wurde vom Vorgänger mit Heiskleber oder ähnlichem befestigt. Das ganze funktioniert zwar, ist aber nicht sehr stabil. Denke in Zukunft werd ich mir da was überlegen, oder bestenfalls den Taster austauschen müssen..


    Der geklebte Taster:


    phoenix39.jpg


    So sollte das eigentlich:


    phoenix40.jpg


    Frag einfach mal in die Runde... hat jemand so einen Taster rumliegen?


    Dann fängt sich an einer Stelle an der Scheibendruck zu lösen. Zumindest ist Luft darunter.


    phoenix42.jpg


    Gibt es eine Möglichkeit das aufzuhalten?

  • Bezüglich der Ablösung des Scheibendrucks hab ich folgendes im Internet gefunden:



    Denkt ihr mit Plastik 70 ist das zu stoppen?

  • Hier mal wieder ein kleines Update... hoffe das macht noch Sinn hier weiter zu posten. Werde aber auch den ganzen Restaurationsbericht auf meiner Homepage hochladen... muss nur mal Zeit finden... ;)


    Zum einen hab ich den alten Lüfter getauscht. Der alte war total laut. Auseinendernehmen zum reinigen konnte man den nicht. War irgendwie zusammengeschweißt. Nun gut, kostet nicht die Welt, also neuen rein und Kabel mit Steckverbinder angebracht.


    Bild (43).jpg


    Bild (44).jpg


    Hmmm, ist zwar etwas leiser, aber das Gehäuse nimmt die Vibration des Lüfters mit auf. Deshalb hab ich etwa Filtz dahinter.... okay... leise ist anders, aber gut. Besser als vorher.

    Keine Ahnung ob die schon immer etwas lauter waren früher.


    Dann ging es etwas an die Kosmetik...

    Der Scheibendruck löste sich ja ab. Hab mir das Video auf Youtube nochmals angeschaut und hab Plastik 70 Spray benutzt. Natürlich vorher alles vorbereitet und abgeklebt...


    Bild (45).jpg


    Bild (46).jpg


    und nach dem einsprühen etwas Frischhaltefolie darüber, damit der sabber nicht alles runterläuft...


    Bild (47).jpg


    Nach gut einer Stunde hab ich das vorsichtig gelöst. Alles etwas eingeweicht noch, aber es funktioniert. Scheint wieder etwas fester zu sein.


    Bild (48).jpg


    trotzdem denke ich dass beim Putzen das Zeug weiter abfällt. Werde deshalb ganz am schluss noch Folie drüberkleben. Dann sollte es sicher sein.

    Nun versuchte ich die defekten Stellen auszubessern...


    Bild (49).jpg


    dazu benutze ich Acryl Farben.


    Bild (50).jpg


    Okay... bin kein Profimaler... Habe die weiß abgeplatzten Stellen mit weißer Acrylfarbe geflickt, und den Alien an der defekten Stelle nachtgezeichnet.


    Bild (51).jpg


    naja... zumindest besser wie vorher...

    Die Ecken muss ich noch ausbessern. Mal gespannt ob es was wird... :)